Zum Cubieboard Forum      TeamSpeak
 
Antwort schreiben 
[erledigt] 6V Oldtimer AKKU ?!?
29.09.2013, 18:59
Beitrag #1
6V Oldtimer AKKU ?!?
Moin

Ich habe gesehen das es viele 6V Autobatterien für oldtimer gibt. Jetzt frage ich mich ob es einfach möglich ist den RPI und den aktive hub damit zu betreiben.
WINNER Oldtimer Autobatterie 84Ah - 380A 6Volt Classic Design --> sowas http://www.youtube.com/watch?v=EMBYRc1r3Zc 

Ist 6 volt okay ?
Wie kann die Amper zahl begrenzen( bzw werden bei 380A die leiterbahnen vom Pi und hub gegrillt?)
dabei soll keine aktiv lüftung zum einsatz kommen! also nicht den überschuss in wärme umwandeln!

die max last die ich gemessen hab am Pi und am hub alle stromfresser  ca 2,4 amper  also 1A RPI + 1,4 Hub.


der ganze spass soll mit einem solar panel für Elektro weidezaun geladen werden ... wenn ich mich nicht ganz verrechnet hat sollte ein 80 Ah akku reichen für 24/7 betreib auch im winter bei wenig licht...

was muss ich absichern? tiefenentladung des akkus ...überspannugsschutz etc...

der anschluss am pi dachte ich einfach den aktiv hub an den akku (amper zahl anpassen vorher) und dann den Pi per Y Kabel versorgen  bzw aus platzgründen vllt direckt an tp 1 & 2 ...

auslesen vom akku wäre auch gut also keine genau % angabe sondern nur das wenn die spannug zu niedrig wird soll er sich halt vorher abschalten ... bin kein Elektro fach man Icon_biggrin2 aber das sollte ja auch gehen in dem man  beim spannugs abfall unter einen bestimmt wert ein signal an die GPIO sendet.
schön wäre auch wenn man ihn wieder automatisch anschalten könnte wenn der akku wieder voll genug ist. dachte an NPC oder PNP  wenn genug saft da starten ganz einfach ausgedrückt Icon_biggrin2  also eine analoge lösung die aktiv kein strom verbraucht sonder nur bei zu wenig ab und bei genug wieder an schaltet.

bin für ideen und tips offen
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Like Post Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
30.09.2013, 06:08
Beitrag #2
RE: 6V Oldtimer AKKU ?!?
Einfach eine Standarddiode (z.B. 1N4001 oder 1N4002) in Reihe schalten. Der Spannungsabfall ist etwa 1.2Volt - mit 4.8 Volt sollte der RPi problemlos funktionieren.

Bei dieser Lösung wird etwa 1/6 der Leistung in der Diode 'verheizt' aber das sollte bei einer Autobatterie kein Thema sein.

Wegen des Maximalstroms der Autobatterie brauchst Du Dir keine Gedanken zu machen. Selbst wenn die 100.000 Ampere liefern könnte wird der Pi nur soviel ziehen wie er bracht.

LG
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Like Post Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
30.09.2013, 07:27
Beitrag #3
RE: 6V Oldtimer AKKU ?!?
Also der Strom ist immer so wie der sein muss (außer du hast ein Kurzschluss *duckundweg*)
Da kannst du natürlich aber den Raspberry mit 1,2A absichern wenn du möchtest.
Ich würde dir aber zu deinem Vorhaben paar Fragen stellen:

1. Wie sind die Daten von dem Solarpannel ? V und W
2. Muss es ein 6V Akku sein, ein 12V kannst du mit nem Schalt- oder Linear-regler auf Stabile 5V bringen, der Raspberry dankt ;-)


Die Spannung in einer Autobatterie und auch in den meisten mir bekannten Akkus (verdammt wieso heißt es AutoBATTERIE, es ist ja ein Akku) ist nie immer auf 6 bzw 12V
sondern nimmt bei Entladung ab.

Grüße Muxa
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Like Post Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
30.09.2013, 10:17
Beitrag #4
RE: 6V Oldtimer AKKU ?!?
(29.09.2013 18:59)JaNeeAber schrieb:  Ich habe gesehen das es viele 6V Autobatterien für oldtimer gibt. Jetzt frage ich mich ob es einfach möglich ist den RPI und den aktive hub damit zu betreiben.

Also ohne eine Spannungsstabilisierung geht da nix, zumal der Pi besonders empfindlich gegenüber Spannungsschwankungen sein soll. Und für einen Spannungsregler (z.B. 78x05) sind 6V Eingangsspannung schon sehr knapp. Bei 12V wiederum würde schon zuviel Verlustleistung anfallen ((12 V - 5 V) * 2,4 A = 16,8 W) und in Wärme umgewandelt werden, was einer möglichst langen Betriebsdauer entgegensteht und in diesem Fall zudem einen riesigen Kühlkörper erfordern würde.

Am besten wäre wohl eine 12V-Autobatterie und ein Schaltregler (5V/3A).

[Bild: putty_anim.gif]
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Like Post Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Den folgenden 1 Mitglied gefällt stbi's Beitrag:
JaNeeAber
30.09.2013, 11:13
Beitrag #5
RE: 6V Oldtimer AKKU ?!?
meine Meinung, alles unsicher (könnte aber irgendwie unsicher funktionieren)

6V sind geladen auch mal 7V für einen passiven Regler ziemlich heftig, kann mit sehr großen Kühlkörper sinnlos in Wärme umgesetzt werden
6V sind kurz vor leer auch 4,? V das ist logisch zu wenig oder geht grad so.

wenn der Akku nicht ganz leer wird geht auch ein low drop Regler, der benötigt nicht 3 V mehr als Ausgangsspannung (also normal 8V rein bei 5V raus) sondern kommt mit +0,5V aus also 5,5V rein bei 5V raus

wer das sauber haben will nimmt einen stepup (boost) für 6V auf 12V und einen stepdown (buck) 12V auf 5V oder einen buck/boost Regler der hoch und runter kann

lasst die PIs am Leben !
Energiesparen:
Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Like Post Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Den folgenden 1 Mitglied gefällt jar's Beitrag:
JaNeeAber
30.09.2013, 21:10
Beitrag #6
RE: 6V Oldtimer AKKU ?!?
hmm wenn das so ist wer ich doch gleich ne 12V akku nutzen und ein stepdown ...

jetzt ist die frage kann man das fertig kaufen oder gibts DIY tutorial ==?

wenn ihr link hab am besten mit teile liste oder PCB layout (ohne SMD !) wäre super
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Like Post Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
30.09.2013, 21:17 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 30.09.2013 21:25 von jar. )
Beitrag #7
RE: 6V Oldtimer AKKU ?!?
(30.09.2013 21:10)JaNeeAber schrieb:  hmm wenn das so ist wer ich doch gleich ne 12V akku nutzen und ein stepdown ...

jetzt ist die frage kann man das fertig kaufen oder gibts DIY tutorial ==?

wenn ihr link hab am besten mit teile liste oder PCB layout (ohne SMD !) wäre super

Tipp, KIS Modul hat SMD 1,96mm Raster, kann aber auf Stiftleisten im 2,54mm Raster oben auf eine Lochraster Platine gelötet werden
http://www.forum-raspberrypi.de/Thread-pi-tuning-2
http://www.forum-raspberrypi.de/Thread-pi-tuning

KIS 335 als stepdown

suche ebay -> 3A DC-DC step-down power MP2307 module KIS-3R33S

lasst die PIs am Leben !
Energiesparen:
Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Like Post Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Den folgenden 1 Mitglied gefällt jar's Beitrag:
JaNeeAber
30.09.2013, 21:25
Beitrag #8
RE: 6V Oldtimer AKKU ?!?
super guck ich mir gleich mal an  ... hab gesehen  dc dc stepdown für kleines geld ...
http://www.ebay.de/itm/LM2596-DC-DC-Step...19d89a6073

in nem andern topic hab ich das gesehen aber da ist leider kein feedback ob das ding was taugt ...


12V akku --> das ding aus dem link also quelle für den Hub  hub an den pi ...
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Like Post Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
30.09.2013, 21:28
Beitrag #9
RE: 6V Oldtimer AKKU ?!?
(30.09.2013 21:25)JaNeeAber schrieb:  ... hab gesehen  dc dc stepdown für kleines geld ...
http://www.ebay.de/itm/LM2596-DC-DC-Step...19d89a6073


kleines Geld ? dafür gibt es 10x KIS

lasst die PIs am Leben !
Energiesparen:
Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Like Post Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
30.09.2013, 21:44
Beitrag #10
RE: 6V Oldtimer AKKU ?!?
(30.09.2013 21:28)jar schrieb:  kleines Geld ? dafür gibt es 10x KIS

Fairerweise muss man aber dazu sagen, daß die gebraucht (ausgelötet) sind. Neu habe ich sie für ca. 4,- Eur gesehen.
Wobei ich mit den gebrauchten bisher keine Probleme hatte, laufen an meinen RPi's alle prima.

Millionen benutzen keine Konsole. Klick Dich nicht weg! Icon_thumbs1
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Like Post Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Den folgenden 1 Mitglied gefällt mmi's Beitrag:
JaNeeAber
30.09.2013, 22:10
Beitrag #11
RE: 6V Oldtimer AKKU ?!?
(30.09.2013 21:44)mmi schrieb:  
(30.09.2013 21:28)jar schrieb:  kleines Geld ? dafür gibt es 10x KIS

Fairerweise muss man aber dazu sagen, daß die gebraucht (ausgelötet) sind. Neu habe ich sie für ca. 4,- Eur gesehen.
Wobei ich mit den gebrauchten bisher keine Probleme hatte, laufen an meinen RPi's alle prima.

bei 65 - 80 Ct pro Stück sind mir einzelne Ausfälle egal, ich teste die vorher, alle liefen gut !

lasst die PIs am Leben !
Energiesparen:
Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Like Post Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Den folgenden 1 Mitglied gefällt jar's Beitrag:
JaNeeAber
01.10.2013, 02:35
Beitrag #12
RE: 6V Oldtimer AKKU ?!?
Bingo - sag' ich doch.

Es soll aber Leute geben, die grundsätzlich Neuware bevorzugen. Da gehöre ich normalerweise aufgrund meiner Skepsis dazu, aber in diesem Fall hab' ich (auch) eine Ausnahme gemacht.

Millionen benutzen keine Konsole. Klick Dich nicht weg! Icon_thumbs1
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Like Post Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
01.10.2013, 13:32
Beitrag #13
RE: 6V Oldtimer AKKU ?!?
Hab ihr ne idee wo es die Kis bekomme ohne 3 wochen zu warten aus hongkong china etc...

hier aus england aber net grade billig ^^ aber bestimmt schneller im versand
http://www.ebay.de/itm/2pcs-3A-DC-DC-ste...51abeb9c89

bei alibaba (china) gibts mp2307 NEU ab 10 cent Icon_wink china versand Icon_nosmile

gibt es keine deutschen händler??
oder kann man es in irgend welchen alten elktro schrott ausschalten (wenn wo welche teile)
oder hat von euch einer 2 über die man günstig erwerben kann ? deutsche post versand oder selbst abholung wie auch immer Icon_wink
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Like Post Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
01.10.2013, 14:45
Beitrag #14
RE: 6V Oldtimer AKKU ?!?
(01.10.2013 13:32)JaNeeAber schrieb:  gibt es keine deutschen händler??  
oder kann man es in irgend welchen alten elktro schrott ausschalten (wenn wo welche teile)
oder hat von euch einer 2 über die man günstig erwerben kann ? deutsche post versand oder selbst abholung wie auch immer Icon_wink

billich kenne ich hier nirgends, Selbstabholung in der Hauptstadt möglich Icon_wink habe jetzt hier 25 rumliegen, aber eintüten und verschicken mag ich nicht, zuviel Arbeit

lasst die PIs am Leben !
Energiesparen:
Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Like Post Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Wenn dein Problem oder deine Frage geklärt worden ist markiere bitte dein Thema als "erledigt" indem du auf den "Erledigt-Button" klickst.

Vielen Dank!


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  Modell B+ - AmpereFrage und Akku hanz88 10 479 09.10.2014 18:06
Letzter Beitrag: jar
  LiPo 7,4 V Akku als Spannungsquelle rob.jun7 9 660 26.07.2014 13:04
Letzter Beitrag: Mathias
  Suche Akku der sich leicht laden lässt NanoDev 18 510 13.07.2014 15:59
Letzter Beitrag: jar
  Laptop akku danja95 13 607 21.05.2014 10:24
Letzter Beitrag: Horroreyes
  Externer Akku als usv killerkappi 10 680 29.03.2014 19:13
Letzter Beitrag: killerkappi
  Stromversorgung Hub, Akku Venenum 7 934 23.09.2013 19:02
Letzter Beitrag: Venenum
  LED Display mit Akku betreiben? MrPatrickMr 19 2,283 06.08.2013 01:13
Letzter Beitrag: MrPatrickMr
Question Notebook-Akku A32-F3 dreamshader 4 787 27.07.2013 06:09
Letzter Beitrag: dreamshader
  USB Akku Pack als "USV"? oggy512 9 3,491 20.06.2013 19:13
Letzter Beitrag: Der_Imperator
  Günstiges Akku-Pack fürn pi ?!? Steakschen 11 8,353 27.05.2013 15:02
Letzter Beitrag: Tasty



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste
IRC ChatZum Chatroom