Zum Cubieboard Forum      TeamSpeak
 
Jetzt mitmachen: Community-Liste: Erweiterungen für den Raspberry Pi gesucht
Für das Userprofil möchten wir eine Liste von Erweiterungen bereitstellen, die jeder User individuell auswählen kann!
Antwort schreiben 
Entwicklung: Temperatur Funk Sensor
18.12.2013, 13:45
Beitrag #391
RE: Entwicklung: Temperatur Funk Sensor
Das sieht ja schon seeeehr interessant aus!!
Ich nutze FHEM mit einem RFXtrx433. Er kann automatisch ARC Signale einbinden.. Jetzt würde mich interessieren, ob der Sender von euch auch bei mir automatisch erkannt wird, oder habt ihr da was eigenes geschrieben zum codieren?

Ein "Gefällt mir" oder die Bewertung im Profil ist eine nette Geste für die Hilfe die wir hoffentlich waren oder sind.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Like Post Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
18.12.2013, 13:52 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 18.12.2013 15:46 von mattes1007. )
Beitrag #392
RE: Entwicklung: Temperatur Funk Sensor
Ich würde das ganz gerne auch in fhem einbinden. Hab da im forum auch schon mal nachgefragt, wie man das realisieren kann.

ich zitiere mal:

Die Anbindung in FHEM sollte mittels den beiden Modulen aus contrib/Jeestuff 00_JeeLink.pm & 18_JSN.pm sowie angepassten JeeLab sketches sendeseitig funktionieren. Beispiele sind auch unter contrib/Jeestuff zu finden.

gruß mattes

//edit

es kommt schon mal was an in fhem

2013.12.18 15:34:39 3: myJeeLink: Unknown code 1 64 9 128 12, help me!
2013.12.18 15:35:37 3: myJeeLink: Unknown code 1 52 9 128 12, help me!
2013.12.18 15:36:35 3: myJeeLink: Unknown code 1 46 9 128 12, help me!
2013.12.18 15:37:33 3: myJeeLink: Unknown code 1 58 9 128 12, help me!
2013.12.18 15:38:31 3: myJeeLink: Unknown code 1 71 9 128 12, help me!
2013.12.18 15:39:29 3: myJeeLink: Unknown code 1 89 9 128 12, help me!
2013.12.18 15:40:26 3: myJeeLink: Unknown code 1 64 9 128 12, help me!
2013.12.18 15:41:24 3: myJeeLink: Unknown code 1 71 9 118 12, help me!
2013.12.18 15:42:22 3: myJeeLink: Unknown code 1 64 9 118 12, help me!

jetzt müssten die Sketches halt so umgeschrieben werden, das FHEM die ankommenden Daten verarbeiten kann.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Like Post Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
18.12.2013, 16:31
Beitrag #393
RE: Entwicklung: Temperatur Funk Sensor
Cool!
Hast du das Empfangsmodul dafür an die gpios angeschlossen, oder hat das ein CUL oder COC empfangen?

Ein "Gefällt mir" oder die Bewertung im Profil ist eine nette Geste für die Hilfe die wir hoffentlich waren oder sind.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Like Post Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
18.12.2013, 16:44
Beitrag #394
RE: Entwicklung: Temperatur Funk Sensor
Ja, das ist das rfm2pi board. Hängt an den UART Pins vom pi.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Like Post Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
18.12.2013, 17:18
Beitrag #395
RE: Entwicklung: Temperatur Funk Sensor
Kannst du vielleicht auch diesmal detailierter beschreiben wie du vorgegangen bist?

Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Like Post Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
18.12.2013, 17:39
Beitrag #396
RE: Entwicklung: Temperatur Funk Sensor
(18.12.2013 17:18)meigrafd schrieb:  Kannst du vielleicht auch diesmal detailierter beschreiben wie du vorgegangen bist?

wie ich oben schon geschrieben habe

Die Anbindung in FHEM sollte mittels den beiden Modulen aus contrib/Jeestuff 00_JeeLink.pm & 18_JSN.pm sowie angepassten JeeLab sketches sendeseitig funktionieren. Beispiele sind auch unter contrib/Jeestuff zu finden.

Also die beiden Module von contrib/Jeestuff nach FHEM kopieren.
Die 36_JeeLink.pm gelöscht.
Dann hab ich nur in der JeeLink.pm die device zu /dev/ttyAMA0  geändert und 57600 Baud auf 9600 Baud geändert.


Dann in der fhem.cfg define myJeeLink JeeLink /dev/ttyAMA0@9600 eingefügt.


Aber wie gesagt das war nur mal zum testen ob überhaupt was geht.


Jetzt müssten noch die sketches so abgeändert werden, das FHEM die Daten verarbeiten kann.
Aber da ich vom programmieren keine Ahnung habe, ....
Ist bestimmt kein großes Ding, wenn man Ahnung davon hat, was man da macht.

Werde morgen mal weiter googeln, ob in den weiten des Web´s noch was zu finden ist.

Gruß mattes
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Like Post Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Den folgenden 1 Mitglied gefällt mattes1007's Beitrag:
meigrafd
18.12.2013, 20:38 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 18.12.2013 20:41 von meigrafd. )
Beitrag #397
RE: Entwicklung: Temperatur Funk Sensor
Icon_danke_ATDE


Nachdem ich den DHT22 richtig angeschlossen hab funktioniert dieser nun auch auf Anhieb Icon_wink

Wichtig beim anschliesen ist das (wenn man den TinyTX Stripboard Plan nutzt und einem 10k Widerstand) die geschlossene Seite vom DHT22 Richtung Platine zeigt und die offenen Rippen von der Platine weg - dann ist der äusserste Pin ganz links GND, der daneben ist unbenutzt also knickt man den weg und die beiden daneben sind DATA (DHT22_PIN, ATtiny pin 13)  und der ganz rechts ist Vcc (DHT22_POWER, ATtiny pin 12)

Und hier der Sketch, der alle 120 Sekunden Daten übermittelt:
// RFM12B Sender for DHT22 Sensor
//
// Basiert zum Teil auf der Arbeit von Nathan Chantrell
//
// modified by meigrafd @ 16.12.2013
//------------------------------------------------------------------------------
#include <RFM12B.h>
#include <avr/sleep.h>
#include <DHT22.h>    // https://github.com/nathanchantrell/Arduino-DHT22
//------------------------------------------------------------------------------
// You will need to initialize the radio by telling it what ID it has and what network it's on
// The NodeID takes values from 1-127, 0 is reserved for sending broadcast messages (send to all nodes)
// The Network ID takes values from 0-255
// By default the SPI-SS line used is D10 on Atmega328. You can change it by calling .SetCS(pin) where pin can be {8,9,10}
#define NODEID         20  //network ID used for this unit
#define NETWORKID     210  //the network ID we are on
#define GATEWAYID      22  //the node ID we're sending to
#define ACK_TIME     2000  // # of ms to wait for an ack
#define SENDDELAY   120000  // wait this many ms between sending packets
#define requestACK  true  // request ACK? (true/false)
//------------------------------------------------------------------------------
// PIN-Konfiguration 
//------------------------------------------------------------------------------
// SENSOR pins
#define DHT22_PIN 10     // DHT sensor is connected on D10 (ATtiny pin 13)
#define DHT22_POWER 9    // DHT Power pin is connected on D9 (ATtiny pin 12)
// LED pin
#define LEDpin 8         // D8, PA2 - set to 0 to disable LED
//------------------------------------------------------------------------------
/*
                     +-\/-+
               VCC  1|    |14  GND
          (D0) PB0  2|    |13  AREF (D10)
          (D1) PB1  3|    |12  PA1 (D9)
             RESET  4|    |11  PA2 (D8)
INT0  PWM (D2) PB2  5|    |10  PA3 (D7)
      PWM (D3) PA7  6|    |9   PA4 (D6)
      PWM (D4) PA6  7|    |8   PA5 (D5) PWM
                     +----+
*/

//encryption is OPTIONAL
//to enable encryption you will need to:
// - provide a 16-byte encryption KEY (same on all nodes that talk encrypted)
// - to call .Encrypt(KEY) to start encrypting
// - to stop encrypting call .Encrypt(NULL)
//#define KEY   "ABCDABCDABCDABCD"

// Need an instance of the Radio Module
RFM12B radio;

// Setup the DHT
DHT22 myDHT22(DHT22_PIN);

// Variablen für Temperatur/Luftfeuchtigkeit
long temp; long humi;
// Temperatur-String zum Versand per 433 Mhz
char msg[26];

//##############################################################################

static void activityLed (byte state, byte time = 0) {
  pinMode(LEDpin, OUTPUT);
  if (time == 0) {
    digitalWrite(LEDpin, state);
  } else {
    digitalWrite(LEDpin, state);
    delay(time);
    digitalWrite(LEDpin, !state);
  }
}

// blink led
static void blink (byte pin, byte n = 3) {
  pinMode(pin, OUTPUT);
  for (byte i = 0; i < 2 * n; ++i) {
    delay(100);
    digitalWrite(pin, !digitalRead(pin));
  }
}

// sec since start
static unsigned long now() {
  // FIXME 49-day overflow
  return millis() / 1000;
}

//--------------------------------------------------------------------------------------------------
// Read current supply voltage (in mV)
//--------------------------------------------------------------------------------------------------
long readVcc() {
  bitClear(PRR, PRADC);
  ADCSRA |= bit(ADEN); // Enable the ADC
  long result;
  // Read 1.1V reference against Vcc
  #if defined(__AVR_ATtiny84__)
    ADMUX = _BV(MUX5) | _BV(MUX0); // For ATtiny84
  #else
    ADMUX = _BV(REFS0) | _BV(MUX3) | _BV(MUX2) | _BV(MUX1); // For ATmega328
  #endif
  delay(2); // Wait for Vref to settle
  ADCSRA |= _BV(ADSC); // Convert
  while (bit_is_set(ADCSRA,ADSC));
  result = ADCL;
  result |= ADCH<<8;
  result = 1126400L / result; // Back-calculate Vcc in mV
  ADCSRA &= ~ bit(ADEN);
  bitSet(PRR, PRADC); // Disable the ADC to save power
  return result;
}

// init Setup
void setup() {
  pinMode(DHT22_POWER, OUTPUT);  // set power pin for Sensor to output
  radio.Initialize(NODEID, RF12_433MHZ, NETWORKID);
  #ifdef KEY
    radio.Encrypt((byte*)KEY);      //comment this out to disable encryption
  #endif
  // configure RFM12B
  radio.Control(0xC040);   // Adjust low battery voltage to 2.2V
  radio.Sleep(); //sleep right away to save power
  PRR = bit(PRTIM1); // only keep timer 0 going
  analogReference(INTERNAL);   // Set the aref to the internal 1.1V reference
  ADCSRA &= ~ bit(ADEN); bitSet(PRR, PRADC); // Disable the ADC to save power
  if (LEDpin) {
    activityLed(1,1000); // LED on
  }
}

// Loop
void loop() {
  activityLed(1);  // LED on
  pinMode(DHT22_POWER, OUTPUT);  // set power pin for Sensor to output
  digitalWrite(DHT22_POWER, HIGH); // turn Sensor on

  DHT22_ERROR_t errorCode;
  delay(2500);  // Kurzer Delay zur Initialisierung (DHT22 benoetigt mindestens 2 Sekunden fuer Aufwaermphase nach dem Power-On)
  errorCode = myDHT22.readData(); // read data from sensor
  activityLed(0);  // LED off

  if (errorCode == DHT_ERROR_NONE) { // data is good
    int temp = (myDHT22.getTemperatureC()*100); // Get temperature reading and convert to integer, reversed at receiving end
    int humi = (myDHT22.getHumidity()*100); // Get humidity reading and convert to integer, reversed at receiving end
    int vcc  = readVcc(); // Get supply voltage
    // msg-Variable mit Daten zum Versand fuellen, die spaeter an das WebScript uebergeben werden
    snprintf(msg, 26, "v=%d&t=%d&h=%d", vcc,temp,humi) ;
  
    radio.Wakeup();
    radio.Send(GATEWAYID, (uint8_t *)msg, strlen(msg), requestACK);
    radio.SendWait(0);    //wait for RF to finish sending (2=standby mode)
  
    radio.Sleep();

    if (LEDpin) {
      blink(LEDpin, 2); // blink LED
    }
  }
  digitalWrite(DHT22_POWER, LOW); // turn Sensor off to save power
  pinMode(DHT22_POWER, INPUT); // set power pin for Sensor to input before sleeping, saves power

  delay(SENDDELAY);
}


Hab ausserdem meine Sensor Seite auf meinen RaspberryPI@EDIS ausgelagert (einfach die url im perl Script geändert) und werde den DHT22 gleich in die Garage legen. Die Daten könnt ihr hier betrachten: http://RaspberryPi.RoXXs.org/Sensor/

Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Like Post Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Den folgenden 2 Mitgliedern gefällt meigrafd's Beitrag:
ps915, mario
18.12.2013, 21:34 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 18.12.2013 21:34 von ps915. )
Beitrag #398
RE: Entwicklung: Temperatur Funk Sensor
(18.12.2013 20:38)meigrafd schrieb:  Nachdem ich den DHT22 richtig angeschlossen hab funktioniert dieser nun auch auf Anhieb Icon_wink

Super Arbeit! Ich bin begeistert! =) Das schreit nach einem ausführlichen Tutorial zum nachbauen! =)

Kein Support per PN! ;-)
sudo apt-get moo
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Like Post Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Den folgenden 1 Mitglied gefällt ps915's Beitrag:
Racer j
19.12.2013, 06:56
Beitrag #399
RE: Entwicklung: Temperatur Funk Sensor
Eine Frage meigrafd: Wie erlaubst du dem pi die daten auf den anderen pi zu schieben?
Hab den Thread verfolgt, super ehrgeizig! Glückwunsch!
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Like Post Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Den folgenden 1 Mitglied gefällt Racer j's Beitrag:
meigrafd
19.12.2013, 12:48 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 19.12.2013 12:58 von meigrafd. )
Beitrag #400
RE: Entwicklung: Temperatur Funk Sensor
Ich hol dazu mal ein bischen aus:


Der Empfänger ist an meinen RaspberryPI hier zuhause (nachfolgend "RPI-Home" genannt)  an den RX angeschlossen.

Auf dem RPI-Home läuft ein perl Script (perl gateway welches ich zu "Sensor.pl" umbenannt habe) welches wiederum in einem screen läuft und den RX Port alle 2 Sekunden abfragt. (screen -dmS sensor /root/Sensor.pl)
In dem perl Script ist eingestellt das wenn die Ausgabe über UART mit einer Zahl beginnt (die nodeID die die Daten gesendet hat) den nachfolgenden String an eine "url" übermittelt...

Also im Detail bedeutet das:
Die Prüfung ob die Zeile mit einer Zahl anfängt:
    if(looks_like_number($values[0]) && $values[0] >=1) {
..manch einer kennt das vielleicht von bash: Argumente oder Parameter sind durch Leerzeichen getrennt, also zB: rm -f /tmp/bla ... Da wäre "-f" das erste Argument und "/tmp/bla" wäre das zweite.. Das wird in dem perl Script, vor der if Abfrage, auch so festgelegt:
my @values = split(' ', $line);

Wenn also über UART folgende Zeile kommen:
20 v=4469&t=839&h=8710
BAD-CRC
20 v=4469&t=839&h=8720

Dann fängt die erste Zeile mit einer Zahl an, trifft also auf die if Abfrage zu -> looks_like_number($values[0]) 
Die zweite Zeile trifft nicht zu da sie nicht mit einer Zahl anfängt (BAD-CRC bedeutet das die Daten nicht völlständig übermittelt wurden, das kommt aber bei mir zZt selten vor)
Die dritte Zeile fängt wieder mit einer Zahl an - und wird genauso wie die erste Zeile weiter verarbeitet wo die Daten anschliesend an eine andere Funktion übergeben wird:
post2php($values[0],$msubs);

In dieser Funktion (eine function is wie ein selber definierter Befehl) wiederum werden die Daten an eine URL übermittelt, also normalerweise auf den lokal laufenden Webserver:
my $url = "http://127.0.0.1/Sensor/add.php?key=23438d373027ce83b1f81b9e9563b629&node=" . $_[0] ."&" . $_[1];

Dort habe ich eben  127.0.0.1  auf die Host meines RPI@EDIS geändert Icon_wink

Das add.php wiederum prüft dann eben ob der übermittelte key der richtige ist und nur wenn das der Fall ist werden die Daten in eine SQLite Datenbank gespeichert


Die Scripts sind aber auch nur erste Entwürfe, habe gestern noch ein paar Änderungen vorgenommen und will auch noch Graphen einbauen usw, aber zur ersten Übersicht und den aktuellen Tests wie lange die Batterien halten bzw um das noch weiter zu optimiern, reicht das erstmal Icon_wink


An meiner Tabelle sieht man das ziemlich regelmässig alle 2 Minuten Daten übermittelt werden - ausserdem ist der Sender noch so eingestellt das er nach nem ACK fragt, also einer Rückantwort vom Empfänger um sicher zu gehen das die Daten empfangen wurden... Und eine LED ist auch noch angeschlossen
Und dann sieht man eben auch das die Spannung der Batterien (Supply Voltage) in den letzten 12h ziemlich nachgelassen hat: von anfangs 4.752V auf mittlerweile nur noch 4.469V
Was aber eben damit zusammenhängt das alle 2 Minuten Daten übertragen werden, der Sender nach nem ACK fragt und ne LED alle 2 min rum blinkt Icon_biggrin2

Trotzdem sollte alles noch bis 2.2V funktionieren, das werde ich nun halt mal testen Icon_lol

Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Like Post Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
19.12.2013, 16:51
Beitrag #401
RE: Entwicklung: Temperatur Funk Sensor
Cool, danke. Kann man in der Zwischenzeit den avr nicht schlafen legen?
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Like Post Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
19.12.2013, 17:11 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 19.12.2013 17:11 von meigrafd. )
Beitrag #402
RE: Entwicklung: Temperatur Funk Sensor
Jein, es gibt ein paar Befehle im Sketch die den Analog/Digital-Wander des AVR's schlafen schickt, und auch den Sensor sowie Funkmodule ausschalten, aber mehr geht nicht da sonst das Programm (Sketch) nicht mehr laufen würde... Macht aber nichts da der ATtiny84A in dem "warte"-Zustand nur ca. 0,3 µA verbraucht

Wie gesagt, bei mir verbraucht zZt das ständige nachfragen "bist du noch da?" ala ACK sowie das geblinke der LED noch quasi unnötig Strom, was aber absicht ist da ich prüfen möchte ab welcher Spannung der Sender keine Daten mehr übermittelt - um in den PHP Script eine Warnung einzubauen wann die Batterie gewechselt werden muss

Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Like Post Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
19.12.2013, 20:05
Beitrag #403
RE: Entwicklung: Temperatur Funk Sensor
Moin meigrafd,

wow ... ich bin schwer beeindruckt Icon_bravo2

Da hast Du Dich ra reingekniet - unglaublich Icon_thumbs1
Ich hab noch nicht mal die RFM12B Module auf die Platinchen gelötet Icon_daumendreh2

Also echt, Hut ab ... gratuliere ...

cheers,
-ds-

Ob grünes Licht, ob rotes Licht ... das interessiert den Raspi nicht
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Like Post Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Den folgenden 2 Mitgliedern gefällt dreamshader's Beitrag:
Racer j, meigrafd
20.12.2013, 12:26
Beitrag #404
Entwicklung: Temperatur Funk Sensor
Eine echt schöne Arbeit!
Ich freue mich schon auf ein Tutorial???

Wenn man das noch in FHEM vernünftig integrieren kann, baue ich mir das auch für jeden Raum.. Icon_smile
Das Problem bei mir wird sein, das mein COC von Busware leider alle pins belegt Icon_nosmile hätte ich das mal eher gewusst.. :/
Im Notfall halt FHEM2FHEM.
Mich würde interessieren, ob ich die Signale mit dem RFXtrx433 empfangen und auswerten kann, das würde es deutlich vereinfachen.. Icon_wink

Noch mal: Tolle Arbeit!!

Lg

Ein "Gefällt mir" oder die Bewertung im Profil ist eine nette Geste für die Hilfe die wir hoffentlich waren oder sind.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Like Post Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Den folgenden 1 Mitglied gefällt mario's Beitrag:
meigrafd
20.12.2013, 12:55 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 20.12.2013 12:56 von meigrafd. )
Beitrag #405
RE: Entwicklung: Temperatur Funk Sensor
Ich trage so langsam alle Informationen im ersten Beitrag zusammen und werde dann noch einen seperaten Tutorial Thread erstellen Icon_wink
Meine Tests sowie der endgültige Code ist aber auch noch nicht fertig, dauert also noch ein bischen

Ob das mit RFXtrx433 funktionieren wird kann ich dir nicht sagen, kenn das Teil nicht.. Musste wohl ausprobiern Icon_wink
Der Empfänger brauch aber zZt auch nur den RX (gpio-15) pin sowie 3V3 und GND - alternativ könntest du auch ein Arduino-Ethernet verwenden, oder ein Arduino mit Ethernet / Wifi Shield

Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Like Post Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Den folgenden 1 Mitglied gefällt meigrafd's Beitrag:
mario
Antwort schreiben 


Wenn dein Problem oder deine Frage geklärt worden ist markiere bitte dein Thema als "erledigt" indem du auf den "Erledigt-Button" klickst.

Vielen Dank!


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  Heizraum Temperatur Anzeige auf Display und per Handy im Internet möglich? sven480 5 841 10.07.2014 21:02
Letzter Beitrag: Fritz_99
Lightbulb [I2C] Urban Garden Tool Soil Moisture Sensor Mathias 5 309 02.07.2014 10:16
Letzter Beitrag: Mathias
  Fenster auf Alarm mit Raspberry PI über Funk? whyte 13 633 27.06.2014 14:12
Letzter Beitrag: bockdiewurstmitsenf
  Anfängerfrage: Daten aus Sensor auslesen und dann weiter reichen Osterjour 11 437 24.06.2014 11:14
Letzter Beitrag: C-3po
  Frage zu Projekt "Funk Magnetkontakt/Reed Switch zur Fenster/Tür Überwachung..." giovanne 5 271 17.06.2014 17:57
Letzter Beitrag: giovanne
  Garagentor mit Funk nachrüsten assassins 5 300 17.06.2014 16:24
Letzter Beitrag: premo
  [I2C] HYT 939 Temperatur- und Feuchtesensor auslesen yoogii 8 421 09.06.2014 14:11
Letzter Beitrag: yoogii
  [GPIO] 220 Volt Sensor Nobima 28 969 29.05.2014 12:39
Letzter Beitrag: Clonix
  Stromzähler über IR-Sensor auslesen und über Volkszähler anzeigen Mainzelmann0815 7 809 22.05.2014 17:50
Letzter Beitrag: Neueinsteiger
  Funk, IR, Bluetooth Signale auslesen Markus1979 8 1,435 24.04.2014 14:15
Letzter Beitrag: jar



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste
IRC ChatZum Chatroom